Kategorie: Ausstellungsrückblick

Ausstellung in der GEDOK November 2021

Die Sehnsucht nach Austausch und Geselligkeit oder aber auch nur nach Normalität war für die angewandten Künstlerinnen das diesjährige Motto bei ihrem Markt der schönen Dinge. Sie schufen einen Ort zum Träumen, stellten neue Kreationen vor und kamen mit ihrem Publikum ins Gespräch.

Tatjana Seehoff an ihrem Stand mit feinen Seidenschals:

Stand Tatjana Seehoff

Foto: Hans Thill

 

Tatjana Seehoff am Stand von Ulrike Rinnert

Künstlerinnen im Gespräch – Tatjana am Stand von Ulrike Rinnert | Foto: Noa Price

 

Noa Price

Shibori: gefärbte Kunstwerke und Accessoires von Noa Price | Foto: Michael Seehoff

 

Am Samstag machte Barbara Mergenthaler einen „Poetischer Auftakt“ mit der Rezitation von Texten und musikalischer Begleitung:

Rezitation Mergenthaler

Foto: Noa Price

 

Stand Karen Philipp

Schmuck von Karen Philipp | Foto: Noa Price

 

Bettina Kohlen

Die Keramikkünstlerin Bettina Kohlen an ihrem Stand | Foto: Michael Seehoff

 

Stand Bettina Kohlen

Rakubrand | Foto: Michael Seehoff

 

Bronzen Bettina Kohlen

Bronzeguss von Bettina Kohlen | Foto: Michael Seehoff

 

Das Logo der Ausstellung, der Figuren-Reif. Wandschmuck: Kissen von Rita Thoma:

Logo der Ausstellung und Wandkissen

Foto: Noa Price

Die Raupe fliegt wieder – Midisage Schwäbisch Gmünd

Pünktlich zur Midisage der Ausstellung insecta – 14 Positionen zur Abwesenheit am 10. Juni 2021 stieg die Raupe der Künstlerin Nicole Walger wieder in den Abendhimmel. Ein hoffnungsfrohes Zeichen zu diesem ernsten Thema, das Verschwinden der Insekten.
Die Ausstellung ist noch bis zum 20. Juni 2021 zu besichtigen

Raupe Ausstellung Schwäbisch Gmünd

Raupe Ausstellung Schwäbisch Gmünd

Schal Ausstellung Schwäbisch Gmünd

Ich lud die Insekten von Karen Philipp ein, die farbenfrohen Flächen meiner Arbeit zu besetzen

Insecta – Die Videos zur Ausstellung

Aufgrund der Corona-Maßnahmen war der Besuch der Ausstellung nur mit den bekannten Hygienevorschriften möglich. Deshalb hat die GEDOK einen Film zur Ausstellung von Tiina Kern produzieren lassen, der einen guten Einblick in die ausgestellten Werke gibt. Für die musikalische Untermalung improvisierte Paul Nickel.

Im Rahmen der Ausstellung referierte Herr Dr. Sebastian Görn vom Staatliches Museum für Naturkunde Stuttgart über das Insektensterben. Sein Vortrag: „Schön und gefährdet – warum verschwinden die Insekten und was können wir tun“ ist über YouTube abrufbar.  (Vortrag beginnt ab Minute 5:16)

insecta – 10 Positionen zur Abwesenheit

Zehn bildende Künstlerinnen der GEDOK Stuttgart zeigten vom 19. – 21. März 2021 Arbeiten zum Thema „Insektensterben“. Die Künstlerinnen wählten sehr unterschiedliche Ansätze, um sich diesem Thema zu nähern. Im folgenden werden die beteiligten Künstlerinnen mit ihren jeweiligen Arbeiten vorgestellt. Aufgrund der Corona-Situation konnte das Rahmenprogramm (Vorträge, musikalische Begleitung, Lyrik von GEDOK-Künstlerinnen) nicht angeboten werden. Eine kleine Entschädigung bietet dafür eine filmische Gesamtshow, die all dies einbindet (wird in Kürze hier veröffentlicht).

Tatjana Seehoff

Bärbel Gallenmüller

Ulrike Grigorieff

Gudrun Seyfert

Karen Philipp

Alkie Osterland

Rita Thoma

Nicole Walger

Monika Kurz-Werner

Monika Kurz Werner: Bildertabeau

Monika Kurz Werner: Bildertabeau

Noa Price

 

Einen kleinen, ersten Einblick verschafft dieser Rundgang durch die Ausstellung:

Hier bitte aufs Bild klicken und Rundgang beginnen

Hier bitte aufs Bild klicken und Rundgang beginnen

© 2022 tys-Werkstatt

Theme von Anders NorénHoch ↑