Autor: Die Lerche

Handgewandt 2022 in Bad Rappenau

Tasche mit Träger

Auf dieser Messe des gehobenen Kunsthandwerks präsentiere ich zum ersten Mal meine neue, alltagstaugliche Taschenkollektion. Alle Taschen in praktischen Größen, so dass man Handy, Schminksachen, Stifte bequem mit sich führen kann. Natürlich verkaufe ich auch wieder meine feinen Schals aus Wolle in Seide gefilzt und leichte Kleidung (Westen) gefilzt und mit Blättern bedruckt.

Die Handgewandt präsentiert Handwerkskunst von etwa 30 Kunsthandwerker/innen verschiedenster Gewerke:

  • Textil
  • Keramik
  • Leder
  • Holz
  • Papier
  • Licht
  • Metall
  • Schmuck

Die versierten Kunsthandwerker machen neugierig auf einen Besuch.

Öffnungszeiten

Die Eröffnung der Handgewandt findet am Freitag, 7. Oktober 2022, 19 Uhr statt
Die Ausstellung ist geöffnet:

  • Samstag, 8. Oktober 2022, 11-18 Uhr
  • Sonntag, 9. Oktober 2022, 11-18 Uhr

Anfahrt zur Handgewandt

Wasserschloss Bad Rappenau
Hinter dem Schloss 1

Anfahrt zur Handgewandt Bad Rappenau

Lage Wasserschloss – Austellungsort der Handgewandt

Koordinaten bei Google hier abrufbar

Ausstellungen zum 75jährigen Jubiläum Bund der Kunsthandwerker Baden-Württemberg e.V.

Achtung Kunsthandwerk

Es ist das 75. Jahr seit der Gründung des Vereins 1947 in Stuttgart. Das muss gefeiert werden. Den Auftakt zum Jubiläumsjahr macht die Ausstellung im Haus der Wirtschaft Stuttgart. Sie zeigt mit 150 Werken der Mitglieder und ihrer europäischen Gäste die Aktualität, den künstlerischen Anspruch und die Kreativität des Kunsthandwerks im 21. Jahrhundert.

„Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der Ausführung die Kunst.“

Ganz im Sinne unseres Credos: „Im Entwurf, da zeigt sich das Talent, in der Ausführung die Kunst.“ (Marie von Ebner-Eschenbach) werden Objekte aller Werk- und Materialbereiche des Kunsthandwerks und der Angewandten Kunst gezeigt. Nach der Laufzeit in Stuttgart wandert die Ausstellung weiter nach Karlsruhe in den badischen Landesteil. Ein umfangreiches Programm mit Führungen, einer Podiumsdiskussion und Satelliten-Events in ganz Baden-Württemberg wird die beiden zentralen Ausstellungen begleiten.

Ich lade Sie herzlich zur Ausstellung ein, bei der ich mit diesen zwei Werken vertreten bin:
75 Jahre BdK Schals gün-rot

In Stuttgart ist die Ausstellung geöffnet vom 12. März 2022 bis 09. April 2022

Eröffnung 12. März um 18 Uhr mit Festprogramm.
Besuchszeiten der Ausstellung jeweils an den Wochentagen Dienstag bis Samstag von 10 bis 18 Uhr
ORT: Haus der Wirtschaft Mia Seeger Saal, Willi-Bleicher-Straße 70174 Stuttgart

In Karlsruhe ist die Ausstellung geöffnet vom 20. Mai 2022 bis 26. Juni 2022
Montags bis Sonntags von 11 bis 18 Uhr
ORT: Regierungspräsidium am Rondellplatz 76133 Karlsruhe

Ausstellung Europäische Tage des Kunsthandwerks (ETAK)

Einladungskarte zur ETAK

Der Winter liegt in den letzten Zügen, einen wärmenden Schal oder eine leichte Weste trägt frau auch im Frühling.
Wer sich mehr zum Gold und Silber hingezogen fühlt, lässt sich durch ein schönes Schmuckstück von der Goldschmiedin Bärbel Gallenmüller bezaubern.

Sie können Ihre Rundreise durch die Wirkungsstätten der teilnehmenden Kunsthandwerker vorab im Internet planen:
Hier die Werkstätten und Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker, die an der Ausstellung teilnehmen.

Bärbel Gallenmüller und ich freuen uns auf Ihren Besuch in meiner Werkstatt

Öffnungszeiten

Am Samstag, 1. April 2021 bis Sonntag, 3. April 2021, jeweils 11 bis 18 Uhr
ist die tys-werkstatt in Korntal, Weilimdorfer Str. 42 geöffnet.

Anfahrt zu meiner Werkstatt: www.tys-werkstatt.de/werkstatt

Ausstellung in der GEDOK November 2021

Die Sehnsucht nach Austausch und Geselligkeit oder aber auch nur nach Normalität war für die angewandten Künstlerinnen das diesjährige Motto bei ihrem Markt der schönen Dinge. Sie schufen einen Ort zum Träumen, stellten neue Kreationen vor und kamen mit ihrem Publikum ins Gespräch.

Tatjana Seehoff an ihrem Stand mit feinen Seidenschals:

Stand Tatjana Seehoff

Foto: Hans Thill

 

Tatjana Seehoff am Stand von Ulrike Rinnert

Künstlerinnen im Gespräch – Tatjana am Stand von Ulrike Rinnert | Foto: Noa Price

 

Noa Price

Shibori: gefärbte Kunstwerke und Accessoires von Noa Price | Foto: Michael Seehoff

 

Am Samstag machte Barbara Mergenthaler einen „Poetischer Auftakt“ mit der Rezitation von Texten und musikalischer Begleitung:

Rezitation Mergenthaler

Foto: Noa Price

 

Stand Karen Philipp

Schmuck von Karen Philipp | Foto: Noa Price

 

Bettina Kohlen

Die Keramikkünstlerin Bettina Kohlen an ihrem Stand | Foto: Michael Seehoff

 

Stand Bettina Kohlen

Rakubrand | Foto: Michael Seehoff

 

Bronzen Bettina Kohlen

Bronzeguss von Bettina Kohlen | Foto: Michael Seehoff

 

Das Logo der Ausstellung, der Figuren-Reif. Wandschmuck: Kissen von Rita Thoma:

Logo der Ausstellung und Wandkissen

Foto: Noa Price

Ausstellung in Schwäbisch-Gmünd

Insecta-Ausstellung Schwäbisch-Gmünd

insecta – Positionen zur Abwesenheit

14 Künstlerinnen der GEDOK Stuttgart beziehen mit ihren Arbeiten Stellung zum Verschwinden der Insekten. In Zeiten des Insektensterbens wollen die Künstlerinnen mit ihrer Ausstellung ein Zeichen setzen und mit ihrem Publikum ins Gespräch darüber kommen. Die Künstlerinnen wählten sehr unterschiedliche Ansätze, um sich diesem Thema zu nähern.

Dauer der Ausstellung:  01. Juni – 20. Juni 2021

Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag 14 – 17 Uhr, Samstag und Sonntag 11-17 Uhr

  • Midisage: Donnerstag, 10. Juni 2021, 19 Uhr auf dem Johannisplatz
  • Aktion am Samstag, 19. Juni 2021, vormittags auf dem Johannisplatz
  • Vortrag und Gespräch über das Insektensterben mit Dr. Sebastian Görn von Naturkundemuseum Stuttgart
    und Mitgliedern der Initiative Bunte Wiese / Uni Hohenheim

Adresse:

Galerie für Angewandte Kunst Labor im Chor (die Galerie befindet sich im Prediger)
Johannisplatz 3 / Eingang Bocksgasse
73525 Schwäbisch Gmünd

Ich werde an dieser Stelle über die aktuellen Coroa-Bestimmungen informieren.

Am  25. Mai gelten für Schwäbisch-Gmünd / Ostalbkreis:
7-Tage-Inzidenz: 97,4 (Maßnahme: 1 Besucher pro 20 qm)
Dashboard für den Ostalbkreis hier.

Die Ausstellung wurde bereits im März in der GEDOK-Galerie Stuttgart gezeigt. Aufgrund des großen Interesses hat die GEDOK einen Film zur Ausstellung von Tiina Kern produzieren lassen, der einen guten Einblick in die ausgestellten Werke gibt. Der Film ist auf YouTube veröffentlicht

Logo Gedok

Kreissparkasse OstalbDie Ausstellung wird gesponsert von der Kreissparkasse Ostalb

insecta – 10 Positionen zur Abwesenheit

Zehn bildende Künstlerinnen der GEDOK Stuttgart zeigten vom 19. – 21. März 2021 Arbeiten zum Thema „Insektensterben“. Die Künstlerinnen wählten sehr unterschiedliche Ansätze, um sich diesem Thema zu nähern. Im folgenden werden die beteiligten Künstlerinnen mit ihren jeweiligen Arbeiten vorgestellt. Aufgrund der Corona-Situation konnte das Rahmenprogramm (Vorträge, musikalische Begleitung, Lyrik von GEDOK-Künstlerinnen) nicht angeboten werden. Eine kleine Entschädigung bietet dafür eine filmische Gesamtshow, die all dies einbindet (wird in Kürze hier veröffentlicht).

Tatjana Seehoff

Bärbel Gallenmüller

Ulrike Grigorieff

Gudrun Seyfert

Karen Philipp

Alkie Osterland

Rita Thoma

Nicole Walger

Monika Kurz-Werner

Monika Kurz Werner: Bildertabeau

Monika Kurz Werner: Bildertabeau

Noa Price

 

Einen kleinen, ersten Einblick verschafft dieser Rundgang durch die Ausstellung:

Hier bitte aufs Bild klicken und Rundgang beginnen

Hier bitte aufs Bild klicken und Rundgang beginnen

© 2022 tys-werkstatt

Theme von Anders NorénHoch ↑